Hausmittel für gesunde und schöne Haut

Die Haut ist unser Aushängeschild – und wie trostlos sieht das manchmal aus? Faltig, trocken, welk und fahl: Oft viel älter als wir sind. Eine schöne Haut, das ist eine Feld, auf dem die Kosmetikindustrie so richtig viel Geld macht. Ist ja auch eine wichtige Sache, denn eine schöne Haut ist zumeist auch eine gesunde Haut. Deshalb gibt es für eine schöne Haut auch seit unendlich vielen Jahren schon gute, bewährte und gesunde Hausmittel.

18 Tipps für schöne und gesunde Haut

  • Pürieren Sie eine reife Banane und geben Sie zwei EL Sahne dazu. Gut mischen, auf das Gesicht auftragen und zehn Minuten einwirken lassen. Dann warm abwaschen.
  • Verrühren Sie drei EL Honig in einem halben Liter warmer Milch und setzen Sie diese Mischung Ihrem Badewasser zu.
  • Die besonders trockenen Hautstellen (Ellenbogen, Kniekehlen, Schienbeine) alle drei bis vier Tage einmal mit Olivenöl einreiben und dieses einziehen lassen.
  • Jagen Sie Quark, Gurken und Sahne zu gleichen Teilen durch den Mixer. Die Masse aufs Gesicht auftragen, 20 Minuten einwirken lassen, dann lauwarm abwaschen.
  • Mischen Sie zwei EL Glycerin und Honig mit einem TL Zitronensaft. Geben Sie die Mischung in einen Liter lauwarmes Wasser und waschen Sie damit täglich Ihre Haut.
  • Sie haben gelb gerauchte Fingerspitzen? Mehrmals mit Zitronensaft abreiben.
  • Wenn Sie eine Mahlzeit mit Reis oder Dinkel zubereiten, das übrig gebliebene Kochwasser ins Bad geben. Dieses Wasser enthält Mineralstoffe für die Regenerierung der Haut.
  • Reiben Sie einen schönen sauren Boskopfapfel und vermengen Sie ihn mit Honig. Diese Maske etwa eine halbe Stunde einwirken lassen.
  • Wenn Sie unter starker Hautrötung leiden, dann hilft es schon, wenn Sie ihr Gesicht morgens und abends mit kalter Milch abwaschen.
  • Nach dem Händewaschen oder dem Abspülen die Hände mit Glyzerin einreiben und dieses einziehen lassen.
  • Verwenden Sie zum Reinigen der Haut lauwarmen Schafsgarbentee.
  • Machen Sie ein – kurzes – Peeling mit Kaffeesatz. Danach gut abspülen.
  • Mischen Sie zwei TL Mandelkleie mit einem halben TL Zitronensaft und einem Eiweiß. Diese Maske einmal wöchentlich für etwa 20 Minuten einwirken lassen.
  • Essen Sie regelmässig in Milch gekochte Speisezwiebeln.
  • Ist Ihre Haut spröde, dann sollten Sie generell dem Wasch- oder Badewasser immer etwas Milch zusetzen.
  • Gegen unruhige Haut legen Sie mehrmals rohes Sauerkraut auf die betroffenen Hautstellen.
  • Setzen Sie täglich Ihrem Essen zwei EL Weizenkeimöl zu.
  • Ersetzen Sie beim Essen Reis durch gekochte Hirse als Beilage.