Hausmittel gegen Herpes

Hausmittel gegen Herpes werden immer wichtiger, denn Herpesviren verbreiten sich schnell. Sonne und Kälte, zu wenig Flüssigkeit, Freie Radikale und trockene Luft setzen den Lippen unentwegt zu: Unsere Lippen sind diesen Gefahren fast schutzlos ausgesetzt. Sie befinden sich an einer exponierten Stelle, man kann sie nur schwer schützen.

Die Folgen dieser Belastung: Die Lippen werden spröde, sie trocknen aus – und dann bilden sich Risse, die Herpesviren können eindringen. Die sich entzünden können. Hier nun gute Hausmittel gegen Herpes an den Lippen.

Genug Feuchtigkeit ist wichtig bei Herpes

Feuchtigkeit ist wichtig, wenn Sie die Lippen vor Herpes schützen wollen. Befeuchten Sie deshalb – vor allem in klimatisierten Arbeitsräumen oder bei langen Autofahrten – Ihre Lippen immer wieder mit der Zunge. Nachhaltiger ist es, Sie verwenden eine für die Lippen geeignete Feuchtigkeitscreme.
Trinken Sie bei Hitze, Sonneneinstrahlung und warmen, austrocknenden Winden – vor allem Ostwind – mehr Wasser als sonst. Das hält dune Haut der Lippen von innen feucht.

Wenn Sie jedoch bereits an Herpesbläschen leiden, dann ist es sinnvoll, einen Wattebausch mit Melissenöl zu tränken und die Bläschen in regelmäßigen Abständen damit zu betupfen. Das hilft vor allem, wenn die Bläschen zu jucken beginnen. Ein gutes Hausmittel gegen Herpes an den Lippen geht so: Lösen Sie Melissenblätter in Alkohol, der mindestens 70% hat. Auf zehn Gramm Melissenblätter müssen 100 ml Alkohol kommen. Mit dieser Tinktur die Lippen regelmäßig einreiben.

Einreibungen mit Teebaumöl helfen

Ein bewährtes Hausmittel gegen Herpes an den Lippen sind auch regelmäßige Einreibungen mit Teebaumöl. Wenn Ihre Lippen besonders spröde sind, dann bestreichen Sie diese jeden Abend mit einer Mischung aus Eiweiß und Honig. Auch frischer Karottensaft hat sich als Hausmittel gegen Herpes an den Lippen bewährt: Die Lippen damit einstreichen und den Saft trinken. Auf langen Flugreisen die Lippen immer wieder mit einer Flüssigkeitsmischung (es genügt auch reines Wasser) besprühen. Haut-Spannungen auf den Lippen durch zu starke Sonneneinstrahlung können Sie mit Beträufeln der Lippen mit Zitronen- oder Limettensaft lindern.

Und dann gibt es noch diese zwei altbewährten Hausmitte, das Sie selbst herstellen können: Thymian, Weidenrinde und Kamille mit kochendem Wasser übergießen. Im Sud ein steriles Tuch einweichen und auf die betroffenen Stellen legen. Mischen Sie Quark und Honig und tragen Sie die Masse auf die Lippen auf. 15 Minuten einwirken lasen, dann sorgfältig entfernen.

Karottensaft bei spröden Lippen

Bei rissigen Lippen durch äußere Einflüsse zählt eine gute Pflege zu den besten Hausmitteln. Eine nachhaltige Hilfe ist es, wenn Sie die Lippen regelmäßig mit einer Flüssigkeitscreme bestreichen. Am Abend sollten Sie die Lippen mit einer Mischung aus Eiweiß und Honig bestreichen. Das verhindert, das sie austrocknen. Noch ein bewährtes Hausmittel: Frischer Karottensaft hilft gegen trockene und spröde Lippen: Trinken und einreiben. Wenn Sie eine lange Flugreise machen, dann sollten Sie wegen der extrem trockenen Luft die Lippen immer mit einer Flüssigkeitslösung besprühen. Da ist schon reines Wasser sehr hilfreich.

Weitere bewährte Hausmittel gegen Lippenherpes:

  • Befeuchten Sie – vor allem in klimatisierten Arbeitsräumen oder bei langen Autofahrten – Ihre Lippen immer wieder mit der Zunge.
  • Trinken Sie bei Hitze, Sonneneinstrahlung und warmen, austrocknenden Winden – vor allem Ostwind – mehr Wasser als sonst.
  • Ein altbewährtes Hausmittel, das Sie selbst herstellen können: Thymian, Weidenrinde und Kamille mit kochendem Wasser übergießen. Im Sud ein steriles Tuch einweichen und auf die betroffenen Stellen legen.
  • Mischen Sie Quark und Honig und tragen Sie die Masse auf die Lippen auf. 15 Minuten einwirken lasen, dann sorgfältig entfernen.
  • Haut-Spannungen durch zu starke Sonneneinstrahlung können Sie durch Beträufeln der Lippen mit Zitronen- oder Limettensaft lindern.