Stoffwechsel anregen mit Hausmitteln

Natürliche Hausmittel, die den Stoffwechsel anregen – das sind die grossen Helfer für eine gute Gesundheit. Denn wenn unser Stoffwechsel funktioniert, dann funktioniert auch unser Energiehaushalt, dann verbrennen wir genügend Fett um nicht dick zu werden, dann ist das Immunsystem stark und unser Gehirn kann gut arbeiten.

Sie sehen – ein gut funktionierender Stoffwechsel ist von absoluter Wichtigkeit für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Natürlich gibt es gerade für Stoffwechselerkrankungen viele Mittel der Schulmedizin – aber es gibt eben auch gute natürliche Hausmittel die einen gesunden Stoffwechsel anregen.

Diese Gewürze regen den Stoffwechsel an

Sie essen gerne scharf, würzen mit Pfeffer, Chili und Paprika, verwenden auch Ingwer in Ihrer Küche – dann tun Sie bereits eine Menge für einen gesunden Stoffwechsel. Denn alle diese Gewürze sind natürliche Hausmittel, die den Stoffwechsel im Körper ankurbeln – in diesem Fall die so genannte Thermogenese. Denn sie bewirken, das Ihr Körper mehr Wärme produziert, und das frisst Energie. Um diese zu erzeugen wird die Fettverbrennung verstärkt – durch eben diese scharfen Gewürze, zu denen auch Curry zählt. Zwei bis drei Mahlzeiten in der Woche in denen die oben genannten Gewürze eine wichtige Rolle spielen – und schon haben Sie ihrem Stoffwechsel auf natürliche Weise geholfen.

Weitere natürliche Hausmittel für einen gesunden Stoffwechsel sind der Kaffee und der Tee, wobei Grüner Tee dem Schwarzen Tee vor zu ziehen ist. Gönnen Sie also zum Essen, oder auch mal zwischendurch, ein Tässchen Tee oder Kaffee. Denn die regen unseren Metabolismus – sprich Stoffwechsel – an. Vor allem aber die Energiegewinnung durch die Verbrennung von Kohlenhydraten und Fettsäuren. Generell ist es wichtig, das Sie Ihrem Körper immer ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung stellen. Das Minimum sind zweieinhalb Liter pro Tag.

Klares Wasser um Gifte auszuscheiden

Das beste Getränk für Ihren Stoffwechsel ist reines oder gefiltertes Quellwasser. Mit der Hilfe von reinem Wasser kann Ihr Körper die Umwelt-, Stoffwechsel- und Wohngifte so wie andere Schadstoffe aus unserer Umwelt auch wieder ausscheiden. Das ist wichtig, denn die so genannte “Verschlackung” durch schädliche Substanzen führt zu Fehlfunktionen und Krankheiten. Deshalb ist es wichtig, den Stoffwechsel anzuregen, damit es nicht zu Gift- und Schlackeneinlagerungen in unserem Körper kommt. Das Wasser sollte kühl sein, denn dann verbraucht der Körper Energie um es auf Körpertemperatur zu bringen. Das allein schon fördert den Stoffwechsel.

Abnehmen ist eine positive Angelegenheit, deshalb greifen viele zu Crash-Diäten: Hungerdiäten, einseitige Ernährung, enormes Herunterfahren der Nahrungszufuhr. Wenn das geschieht, schaltet der Körper auf Sparprogramm: Er fährt seinen Bedarf herunter und baut Energieverbraucher wie es die Muskeln sind, einfach ab. Das verlangsamt den Stoffwechsel dramatisch. Und ein verlangsamter Stoffwechsel ist schlecht für den gesundheitlichen Gesamtzustand des Körpers.

Fahren Sie den Stress hinunter

Wenn Sie in einer chronischen Stress-Situation leben (Ärger am Arbeitsplatz, Zukunftsangst, Beziehungsstress), dann wird der Stoffwechsel zuerst angekurbelt. Wird der Stress aber chronisch, dann gerät die Hormonbalance Ihres Körpers ins Wackeln, die metabolische Regulierung stimmt nicht mehr. Deshalb nehmen viele Menschen in Stress-Situationen zu. Sie müssen also Ihren Stress in den Griff kriegen, ihn herunter fahren.

Sport regt den Stoffwechsel gut an

Eines der besten natürlichen Hausmittel, den Stoffwechsel anzuregen ist Sport. Er fördert die Produktion von Mitochondrien in den Muskeln. Mitochondrien sind die Energie-Kraftwerke in den Körperzellen. Sie erzeugen Energie bei Bedarf und fördern so den Abbau von Fett und Kohlenhydraten. Das beschleunigt den Stoffwechsel und den Verbrauch von Kalorien die beim Sport “verfeuert” werden. Führt also zum Abbau von Kilos.

Je mehr Muskeln Sie haben, desto mehr Energie verbrauchen Sie. Selbst wenn Sie die Muskeln gar nicht brauchen, sie im Ruhezustand sind. Muskeln verbrennen am Tag rund 30 kcal pro Kilo Muskelmasse mehr, als das entsprechende Fettgewebe. Also sehen Sie zu, das Sie Fettgewebe in Muskeln umsetzen.

Vitamin C ist enorm wichtig

Um einen gesunden Stoffwechsel anzuregen, sollten Sie sich ballaststoffreich ernähren und vor allem mehr basisch. Ballaststoffreich sind alle Lebensmittel, die Pektine enthalten (z. B. Äpfel). Empfehlenswert sind auch Nahrungsmittel, die wenig Kalorien aber dafür viele Nährstoffe enthalten. Wie Obst, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte, Fisch und fettarmes Fleisch. Ganz wichtig ist die ausreichende Versorgung mit Vitamin C. Über den Tag verteilt immer mal Äpfel, Acerola-Kirschen, Orangen, Kiwi, Zitrusfrüchte, Spinat, Paprika oder Brokkoli essen. Und nicht vergessen: Das gute alte Sauerkraut.