Hausmittel bei Neurodermitis

Neurodermitis, die unheilbare Krankheit. Wer damit geschlagen ist, der muss leiden, vor allem dann, wenn die Schübe kommen. Und vor allem die Kleinkinder, die sich dann oft blutig kratzen. Es ist eine Erkrankung der Haut, die unbedingt vom Facharzt behandelt werden muss. Aber auch da gibt es gesunde Hausmittel, die lindern können und bei der Vorbeugung von Neurodermitis helfen können. Hier die wichtigsten:

15 Behandlungs-Tipps gegen Neurodermitis

  1. Einmal täglich ein Teelöffel Borretsch-Öl. Es kann auch unter das Essen gemischt werden (für Kinder).
  2. Nehmen Sie das Öl der Nachtkerze ein.
  3. Mischen Sie Lavendelöl mit Mandeöl im Verhältnis 1 : 1 und reiben Sie die entzündete Haut damit ein.
  4. Übergießen Sie zehn g geschnittene Eichenrinde mit einem Viertelliter kaltem Wasser, dann aufkochen und 15 min. ziehen lassen. Abkühlen und abseihen. Mit der Flüssigkeit ein Tuch tränken und auf die juckenden Stellen legen.
  5. Mischen Sie zu gleichen Teilen Brennnessel, Birkenblätter, Schafgarbe und Ackerschachtelhalm. Davon einen TL mit einem Viertelliter Wasser aufkochen. Zugedeckt 15 min. ziehen lassen. Vor dem Essen ungesüßt und langsam trinken.
  6. Reiben Sie die entzündete Haut regelmäßig mit Johanniskraut ein.
  7. Machen Sie einen Tee aus Labkraut, Tausendgüldenkraut, Hanfnesselkraut, Karlsdistelwurzel zu gleichen Teilen. Davon zwei Tassen am Tag über einen längeren Zeitraum trinken.
  8. Baden Sie zweimal in der Woche mit Salz aus dem Toten Meer.
  9. UV-Licht ist hilfreich. Unbedingt darauf achten, dass Sie keinen Sonnen Brand kriegen.
  10. Pflegen Sie die betroffenen Stellen mit Ringelblumensalbe.
  11. Würzen Sie Ihr Frühstück mit Brunnenkresse.
  12. Machen Sie Umschläge mit Rote Bete-Saft.
  13. Geben Sie einen Esslöffel Olivenöl und einen Viertel Liter Vollmilch in das Badewasser. Bei 37°C nicht länger als zehn Minuten baden, danach die Haut nur abtupfen und nicht vollständig abtrocknen. Anschließend können Sie sich mit Ringelblumensalbe oder Johanniskrautöl einreiben.
  14. Verzichten Sie auf Wolle direkt auf der Haut.
  15. Gegen sehr starken Juckreiz hilft kurzfristig eine Kühlung mit zerstoßenem Eis in einem Plastikbeutel.