Hausmittel gegen Schuppenflechte (Psoriasis)

Schuppenflechte Cremes mit Urea-Anteil helfen bei Schuppenflechte. Foto: © hriana - Fotolia.com

Es ist eine Hautkrankheit, die sich äußerlich durch stark schuppende bis zu handtellergroße Hautstellen – meistens an den Ellenbogen, der Kopfhaut, den Gelenken und den Kniekehlen zeigt: Psoriasis, die Schuppenflechte. Bei manchen Patienten heilt sie wieder aus, manche Patienten leiden ein Leben lang, sehr oft kommt sie in Schüben.

Wegen ihres manchmal ekelhaften Aussehens haben Schuppenflechte einen sehr hohen Leidensdruck. Vor allem im Herbst und im Winter kann durch den langen Aufenthalt in trockener Heizungsluft ein Schub ausgelöst werden. Psoriasis bedarf auf jeden Fall der Behandlung durch den Arzt – aber dennoch gibt es gesunde Hausmittel, die sehr hilfreich sind.

20 Hausmittel-Tipps gegen Schuppenflechte

  1. Tägliche Waschungen mit lauwarmem Kamillentee.
  2. Behandlung der befallenen Hautstellen mit parfümfreiem Aloe vera gel.
  3. Verwenden Sie zur Hautpflege nur rückfettende Produkte.
  4. Verwenden Sie Salben, Öl und Cremes mit einem Anteil an Urea pura (Harnsäure).
  5. Zur Ablösung der Schuppen eignet sich Salicylsäure in niedriger Konzentration.
  6. Nehmen Sie Wannenbäder angereichert mit dem Salz aus dem Toten Meer.
  7. Verzichten Sie auf sehr scharf gewürzte Speisen: Salz, Chili, Knoblauch reduzieren, auf glutenhaltige Nahrungsmittel verzichten.
  8. Tragen Sie synthetische Fasern nicht direkt auf der Haut.
  9. Die positive Wirkung von Omega 3-Fettsäuren ist gesichert. Also: Makrele, Hering, Lachs und Sojaprodukte in die Ernährung einbauen.
  10. Versuchen Sie es mit ein einer Behandlung mit Laserstrahlen (Lichtimpfung).
  11. Machen Sie eine Kur Urvital-Milch (Kapseln oder Creme).
  12. Behandeln Sie die betroffenen Stellen über mehrere Wochen hinweg mit Heilerde.
  13. Reduzieren Sie den Stress in Ihrem Leben.
  14. Verzichten Sie für zwei bis drei Wochen auf tierisches Eiweiss (Milch, Butter, Schalentiere, Käse).
  15. Versuchen Sie es mit einer Behandlung mit Teersalbe.
  16. Kurze, regelmäßige Sonnenbäder, auch die Sonnenbank kann helfen.
  17. Bestreichen Sie die betroffenen Stellen mit einer Lösung aus Teebaumöl.
  18. Sorgen Sie für ausreichende Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen.
  19. Immer gut abtrocknen, vor allem zwischen den Zehen, an den Gelenkfalten und der Analfalte.
  20. Versuchen Sie es mit einer Badekur in den Quellen von Kangal (Türkei). Das Wasser ist angereichert mit Kalzium, Magnesium, Sulfat, Selen und Hydrokarbonat. Und es schwimmen darin Fische, die Ihnen die Schuppen wegknabbern.